Verkauft: Schön renoviertes Pfarrhaus aus dem 18ten Jahrhundert mit 3500 m² parkartigem Grundstück in der Uckermark

Haus und Hof der Kirchenherren

Pfarrhaus in der Uckermark

 

Zusammenfassung

Ein großes altes Pfarrhaus in ruhiger Ortslage, auf einem großen (ca. 3500 m²) parkartigen und uneinsehbaren Grundstück unweit von bei Angermünde. Der Ort liegt im Nationalpark Unteres Odertal und unweit des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin. Seit der Wende  wurde das Haus in mehreren Phasen vollständig und hochwertig renoviert und ausgebaut. Von seiner Erbauung in den 1770er Jahren bis in das Jahr 2008, war es ein Pfarrhaus. Es ist ein geschichtsträchtiges und literarisch verewigtes Gebäude und seit der Zerstörung des Schlosses wohl das stattlichste Wohnhaus am Ort. Neben der beheizten und voll erschlossenen Wohnfläche von ca. 350 m², gehören zu der Anlage eine Feldsteinscheune mit ca. 100 m² Nutzfläche, sowie ein ehemaliger Pferdestall, eine Garage und ein Waschhaus. Die Scheune wurde mehrfach für Kulturveranstaltungen und Feste genutzt. Der ca. 120 m² große Raum im ersten Stock des Wohnhauses und der ehemalige Gemeindesaal mit ca. 35 m² (erweiterbar auf 50 m²), bieten sich ebenfalls an für Seminare, andere Veranstaltungen oder als Atelierräume. Eine touristische Nutzung des Pfarrhauses, z.B. als Café oder Pension oder eine Aufteilung in mehrere Wohneinheiten und z.B. eine Nutzung als Mehrgenerationenhaus sind ebenfalls möglich. Das Haus ist beziehbar ab Herbst 2015.

Die nächsten Badeseen sind in ca. 3 km Entfernung über eine wenig befahrene Alle zu erreichen. Das nur 6 km entfernte Angermünde bietet eine umfassende Infrastruktur.

Den Park & Ride Parkplatz in Angermünde erreicht man in ca. 6 Minuten. Von dort nach Berlin Gesundbrunnen benötigt die stündlich verkehrende Bahn gut 50 Minuten. Mit dem Auto ist man zur nördlichen Berliner Stadtgrenze eine knappe Stunde unterwegs.

English Summary

A spacious 18th century parsonage in a large park like garden (about 3500 m²), which cannot be overlooked from the neighboring properties. The place is situated close to the town of Angermünde and the in the Nationalpark Lower Oder Valley and near to the Biosphere Reservation of Schorfheide Chorin. From its construction in the 1790s to the year 2008 the house was served as a village parsonage. Since reunification the building was refurbished in high quality. It is a historical place and served as setting for a novel. Since destruction of the nearby stately home, it is probably the grandest dwelling locally. The plot is fully developed. Apart from the dwelling with a living space of about 350 m² there are a fieldstone barn, former horse stables, a garage and washhouse. In the dwelling, the spacious first floor room (120 m²) and the former church hall (50 m², extendable by another 35 m²) as well as the large room in the barn, may be used for seminars or functions. A division of the parsonage into several units, or a use for lodging is possible, too. The closest swimming lake lies 3 km down a quiet alley. There are full facilities in the nearby town of Angermünde. From where regular trains to Berlin travel about 50 minutes. By car, too, it takes less than an hour to reach the northern edges of Berlin.

For more detailed information, please do contact us directly, we speak English et un peu de français.

 

 

 

Wohngebäude

1-stöckig mit ausgebautem Dachgeschoss und Spitzboden

Baujahr

ca. 1770

Wohnfläche

ca. 350 m²

Nebengebäude

Scheune, Garage, Schuppen, Grillhaus

Nutzfläche

ca. 360 m²

Heizung

Ölzentralheizung, Allesbrenner, Kachelofen

Energie

Strom im Haus, Gas straßenseitig

Endenergiebedarf

 Energieausweis wird erstellt

Wasser/Abwasser

Zentrale Ver- bzw. Entsorgung

Grundstücksfläche

3467 m²

Beschaffenheit

Eben mit Naturteich

Bewuchs

Verschiedene Obstbäume, alte Parkbäume, Kräuter- und Gemüsegarten, Blumen, Büsche und Sträucher

 

Trotz gewissenhafter Erstellung des Exposés, kann es zu Irrtümern kommen. Eine Haftung dafür schließen wir ausdrücklich aus. Der Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Die Verhandlung mit dem Verkäufer sind stets freibleibend, vorbehaltlich des Zwischenverkaufs sowie vorbehaltlich der Zustimmung des Verkäufers. Schadensersatzansprüche aus Beratungs-, Finanzierungskosten etc. werden nicht anerkannt bzw. übernommen.

Kommentare sind geschlossen